• Seite vorlesen

Dachstuhlbrand in Graz-Wetzelsdorf

08.02.2019
 © BF-Graz
© BF-Graz

Bereits auf der Anfahrt meldeten weitere Notrufer, dass es sich dabei nicht um eine Gartenhütte handeln soll, sondern um einen Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses.
Sofort wurden weitere Kräfte lt. Ausrückeordnung nachalarmiert.
Nach Eintreffen der ersten Kräfte wurde festgestellt, dass im Bereich des Dachfirstes Rauch austritt und zu dieser Zeit war noch nicht bekannt, ob sich noch Personen im Gebäude aufhielten.
Umgehend wurde ein C-Rohr unter schwerem Atemschutz in das Gebäude zur Personensuche und Brandbekämpfung vorgenommen sowie ein weiteres Rohr im Außenangriff vorbereitet.
Kurz darauf konnte der Brand durch den Atemschutztrupp im Dachgeschoß entdeckt und gelöscht werden.
Leider wurde auch eine leblose Person im Dachgeschoß aufgefunden, dem Roten Kreuz übergeben, welche jedoch den Tod der Person feststellen hat müssen.
Im Anschluss mussten noch umfangreiche Sicherungsarbeiten von der Berufsfeuerwehr durchgeführt werden und zwei Mehrschweinchen, die sich im Wohnzimmer befanden wurden von der Tierrettung versorgt.
Die Brandursache ist noch Gegenstand von Ermittlungen und der Sachschaden wird auf rd. 50.000 € geschätzt.
Die Berufsfeuerwehr stand unter der Einsatzleitung von BO Ing. Goldner mit sechs Fahrzeugen und 25 Mann mehrere Stunden im Einsatz.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).