• Seite vorlesen

Brand in Galvanikbetrieb

22.02.2019
 © BF Graz
© BF Graz
 © BF Graz
© BF Graz

Dichte Rauchwolken traten beim Eintreffen der Löschfahrzeuge aus den Dachöffnungen - in der Produktionshalle des Galvanikbetriebes standen Teile der Verarbeitungsanlagen in Flammen!

Ein Trupp mit schwerem Atemschutz löschte das Feuer in kurzer Zeit, der Brandrauch wurde mit Hochleistungslüftern aus der Fertigungshalle entfernt.

Durch die Hitze des Brandes lösten sich mehrere Plattenelemente im Dachbereich und stürzten zu Boden, sodass Teile der Halle gesperrt werden mussten.

Einsatzleiter Oberbrandrat Ing. Dieter Pilat: „Durch aufmerksame Passanten wurde der Brand rasch entdeckt, so konnte durch den wirkungsvollen Löscheinsatz ein Ausbreiten der Flammen und damit ein noch viel höherer Sachschaden verhindert werden!"

Der Sachschaden wird auf zumindest 30.000,- geschätzt, die Brandursachenermittlung wurde von der Polizei aufgenommen.

Die Grazer Berufsfeuerwehr stand mit 7 Fahrzeugen und 28 Mann 2 Stunden im Einsatz!

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).