• Seite vorlesen

Nächtlicher Brand in Shisha-Bar

24.03.2019
BF © BF
BF© BF
BF © BF
BF© BF

Umgehend wurden von der Brandmeldezentrale der Berufsfeuerwehr Kräfte an die Einsatzstelle in die Gleisdorfer Gasse alarmiert.

Vor Ort drang dichter Brandrauch aus dem Shisha-Lokal, welches zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits geschlossen war und in dem sich beim Eintreffen der Feuerwehr keine Personen mehr befanden. Unter schwerem Atemschutz wurde ein C- Rohr von einem Angriffstrupp in das weitläufige Brandobjekt vorgenommen. Da sich die toxischen Rauchgase auch in ein angrenzendes Wohnhaus, sowie ein Imbiss- Lokal ausbreiteten, mussten zwei weitere Atemschutztrupps für Lüftungs- und Sicherungstätigkeiten eingesetzt werden. Der Brand, welcher im Küchenbereich ausgebrochen war, konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden, die Einsatztätigkeiten vor Ort dauerten noch bis nach 06.00 Uhr morgens an. Im Laufe des Vormittags wird von der Berufsfeuerwehr noch eine Brandnachschau, dabei handelt es sich um eine Kontrollmaßnahme, im Brandobjekt durchgeführt. Bei dem Brand wurden keine Personen verletzt, das Ereignis verursachte jedoch einen hohen Sachschaden.

Die Berufsfeuerwehr stand mit 23 Mann und 5 Fahrzeugen unter der Leitung von BK Andreas Schmuck im Einsatz.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).