• Seite vorlesen

Brand einer landwirtschaftlichen Scheune

08.02.2021
BF Graz © BF Graz
© BF Graz
BF Graz © BF Graz
© BF Graz
BF Graz © BF Graz
© BF Graz
BF Graz © BF Graz
© BF Graz

In der Nacht vom 6.2. auf den 7.2.2021 um 22:30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Graz zu einem Brand in die Krottendorfer Straße alarmiert. Mehrere Passanten meldeten, dass eine große Gartenhütte brennt und sich mehrere Jugendliche beim Objekt aufhalten.

Nach dem Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte, stellte sich folgendes Lagebild dar. Vollbrand einer landwirtschaftlichen Scheune am Gelände der Landwirtschaftlichen Fachschule Grottenhof. Es waren keine Personen mehr in Gefahr, jedoch drohte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude.

Sofort wurde ein umfassender Löschangriff vorgenommen um die angrenzenden Gebäude zu schützen sowie den Brand mit mehreren C‐Rohren von allen Seiten zu bekämpfen. Im Laufe der Löscharbeiten wurden landwirtschaftliche Maschinen aus der Scheune gerettet und es mussten zwei Flüssiggasflaschen gesichert werden.

Um 1:00 Uhr zeigten die Löschmaßnahmen ihre Wirkung und es konnte „Brand‐aus" gegeben werden. Im Anschluss mussten noch umfangreiche Sicherungs‐ und Nachlöscharbeiten wie z.B. das Abtragen des Dachstuhls durchgeführt werden. Eine Brandwache sicherte das Objekt bis in die Morgenstunden.

Der Sachschaden wird auf mehrere 100.000 € geschätzt.

Bei der Brandursache dürfte es sich vermutlich um Brandstiftung handeln.

Die Berufsfeuerwehr stand unter der Einsatzleitung von BK Ing. Goldner mit 5 Fahrzeugen und 19 Mann rd. 6 Stunden im Einsatz.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).