• Seite vorlesen

Hochhaus Triester Straße: Zimmerbrand - eine Person gerettet.

10.02.2021
BF Graz © BF Graz
© BF Graz

Ein Sofa ist gestern Nachmittag (9.2.2021) in einem Hochhaus in der Grazer Triester Straße in Brand geraten. Die Berufsfeuerwehr wurde durch die automatische Brandmeldeanlage alarmiert, zusätzlich sind mehrere Notrufe in der Brandmeldezentrale eingelangt.

Der Bewohner konnte seine Wohnung im 3. Obergeschoss zwar nicht mehr verlassen, erreichte aber ein Fenster, um sich den Einsatzkräften bemerkbar zu machen.

Nachdem die Wohnungseingangstüre gewaltsam von der Feuerwehr geöffnet wurde, konnte unter schwerem Atemschutz die Menschenrettung durchgeführt und binnen weniger Minuten der Brand gelöscht werden.

Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde der Bewohner vom Roten Kreuz versorgt und ins Krankenhaus gebracht.

Die im Hochhaus installierte Überdruckbelüftungsanlage funktionierte einwandfrei, sodass das Stiegenhaus als Fluchtweg für die Bewohner und Angriffsweg der Feuerwehr rauchfrei geblieben ist.

Die Brandursache wird noch ermittelt. Von der Berufsfeuerwehr standen 6 Fahrzeuge mit 25 Mann im Einsatz.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).